Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ästhetiktherapeut minimal-invasive Faltenbehandlung für Ärzte und Heilpraktiker Kursgebühr € 1.850,- MwSt. befreit auch einzeln buchbar

24. September - 25. September

Faltenunterspritzung mit Hyaluron inkl. PDO-Faden-Lifting und Konfliktmanagement bei Fillern und Co, Faltenbehandlung mit Botulinum, PRP Plasma-Lifting inkl. Micro-needling und Mesotherapie, Injektions-Lipolyse.

Die Seminare beinhalten sämtliche Module der minimal invasiven Faltenbehandlung und richten sich an Ärzte und Heilpraktiker und bestehen aus einer theoretischen Einführung in das Thema der minimal invasiven Faltenbehandlung und praktischen Demonstrationen am Modell. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit in Hands-On-Übungen Anwendungssicherheit im Umgang mit dem Patienten und dem Material zu erlangen.

Die Akademie verfügt über optimal ausgestattete Schulungsräume und sieht ihren Schwerpunkt auf der qualitativ hochwertigen Ausbildung der Teilnehmer für die Anwendung in der Praxis.

Termine am Wochenende Freitag und Samstag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Kompaktkurs Ausbildung zum Ästhetik Therapeut für Ärzte und Heilpraktiker

Ärztlich und HP geleiteter Intensivkurs zur Qualifikation als Ästhetik-Therapeut  für Ärzte und Heilpraktiker.

Dieser Kurs beinhaltet eine intensive und komprimierte Variante zum effizienten und zeitnahen Erlernen der gängigen Methoden der minimal-invasiven Faltentharepie.

Die Kursdauer beträgt dabei  2 Tage und beinhaltet die Anwendung zur Faltenbehandlung mit Hyaluronsäurefillern mit stumpfer und spitzer Kanüle, das PDO Fadenlifting, Botox Therapie, PRP Plasma Pen Therapie in Kombination mit Microneedling und Derma Pen, Mesotherapie und Injektionslipolyse. Außerdem behandeln wir das Konfliktmanagement bei Fillern und Co

Die Intensivausbildung richtet sich an jene Ärzte und Heilpraktiker, die in kurzer Zeit sich mit den Möglichkeiten der minimal-invasiven Faltenbehandlung vertraut machen möchten, um diese dann in die Praxis integrieren zu können. Mit den oben genannten Behandlungsoptionen ist bereits ein Großteil der gängigen Therapien im minimal-invasiven Bereich der ästhetische Medizinabgedeckt.

In diesem Kurs werden auch die anatomischen Gegebenheiten der Gesichtsmuskulatur besprochen, damit in der Praxis eine präzise und korrekte Infiltration der jeweiligen Gebiete erfolgen kann.

Da auch das Fehler-und Konfliktmanagement im Sinne der Patientensicherheit eine essentielle Rolle bei diesen minimal-invasiven Anwendungen spielt, werden in diesem Kurs immer wieder auf potentielle “danger zones“ bei der Behandlung hingewiesen oder Möglichkeiten des Fehlermanagements wie z.B. die Anwendung von Hyaluronidase etc. beschrieben.

Weitere Schwerpunkte sind Anatomie/Dermatologie zum Erkennen von Hauterkrankungen sowie kompositorische Gesichtsdarstellung sowie die neuesten Tipps zu Materialien und Techniken.

Der Kurs setzt sich aus einem Theorie-und einem Praxisteil zusammen und an den Modellen und ihren Behandlungswünschen können unter ärztlicher Supervision die Verfahren erlernt oder optimiert werden.

Auch nach der Ausbildung bleiben wir bei Ihren Fragen Ansprechpartner und beraten Sie gerne.

Jeder Teilnehmer enthält umfangreiche Skripte und ein die entsprechenden Zertifikate als Leistungsnachweise.

Kursablauf:

Die Kurse gliedern sich in einen praktischen und theoretischen Teil mit Hand-Out
Hygiene Standards, Aufklärungsbogen
Behandlungsablauf/Dokumentation
Aufklärung und Anamnese bei der Patientin
Vorbereitung der Injektionen zur Faltenbehandlung
Selbstständige Durchführung von Applikations/Injektionsbehandlungen unter Anleitung der Dozenten
Die Applikation/Injektionstechniken werden an den Modellen besprochen und demonstriert
Modelle werden von der Akademie gestellt oder können mitgebracht werden
Bezugsquellen und Grundausstattung für die Behandlung
Marktsituation/Rechtliche Hinweise

Inhalte des theoretischen Unterrichts:

Dieser richtet sich nach dem Schwerpunkt des jeweiligen Workshops

Medizinische Grundlagen und dermatologische Begriffe und Zusammenhänge
Anatomie
Physiologie
Produktinformation
Kundenbindung und Marketing
Berufshaftpflicht
Risiken, Nebenwirkungen und Kontraindikationen
Hygiene und Desinfektion
Anästhesie und ihre Vorteile / Nachteile
Gesichtsanalyse
Fallbesprechung
Applikation/Injektionstechniken
Hinweise nach der Behandlung

Zertifikat

Jeder Seminarteilnehmer erhält nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung ein entsprechendes Zertifikat.

Details

Beginn:
24. September
Ende:
25. September



Impressum & DSGVO
©Gerber 2019